Ist Teleportation möglich?

„Beam me up Scotty!“ Dieser Satz aus dem Science-Fiction Franchise Star Trek wird wohl jedem ein Begriff sein. In einem fiktionalen Szenario, welches im 23 und 24. Jahrhundert spielt, soll genau das zur Realität werden können. Das Beamen oder Teleportation wie es gerne genannt wird. Heute beschäftige ich mich mit der Frage, ob Teleportation physikalisch wirklich möglich ist und wie es zur Realität gemacht werden könnte. Des Weiteren schreibe ich etwas über die philosophischen Aspekte der Teleportationsidee unter dem Bezug der Aussage „Ist Beamen Mord?“

Ist das Beamen physikalisch möglich?

Zunächst einmal zur Erklärung des Begriffes. Teleportation kommt vom griechischen Wort tele (fern) und vom lateinischen portare (tragen) und es bezeichnet den sofortigen Transport eines Objektes von einem Ort zu einem anderen.

Es gibt verschiedene Arten der Teleportation. Die klassische Idee der Teleportation, welcher häufig in Science- Fiction Filmen verwendet wird ist die, an einem Ort etwas verschwinden zu lassen, um es am anderen wieder zum Auftauchen zu bringen. Es wird nicht erklärt und es gibt kein wissenschaftliches Konzept, wie es realisiert werden könnte. Die andere Art hat etwas mit der Übertragung von Informationen des Objektes und dem Klonieren zu tun. Also mit dem exakten Wissen über jedes noch so kleine Einzelteil, aus dem wir zusammengesetzt sind, was bei uns Menschen circa 100 Quadrillionen Atome sind. Diese Version nennt sich die „Quantenteleportation“

Kurz ausgedrückt soll diese Vorgehensweise so aussehen:

1. Ein Apparat scannt das Original vollständig (Messung) und sammelt so alle Informationen, die notwendig sind, um es vollständig zu beschreiben.

2.Ein Sendevorgang im weiteren Sinne überträgt die so gewonnenen Daten zur Empfangsstation.

3.Die Empfangsstation nutzt die ihr zugespielte Information, um aus geeignetem Rohmaterial und vor Ort eine Kopie des Originals anzufertigen.

Was sich relativ einfach anhört ist in leider nach unseren bisherigen Erkenntnissen nicht möglich. Zwar konnte eine Gruppe chinesischer Forscher 2017 zum ersten Mal ein Photon über 1400km „teleportieren“, jedoch sprechen wir da von einem Photon. Ein Teilchen des Lichts woraus die elektromagnetische Strahlung entsteht. Mit einem Menschen, also Materie sieht das ganze anders aus.

Das liegt an den Newtonschen Gesetze, die einen sofortigen Ortswechsel nicht erlauben und von Einsteins Relativitätstheorie unterstütz wird, welche die Teleportation auf unterhalb der Lichtgeschwindigkeit begrenzt. Eine Bewegung in Lichtgeschwindigkeit ist ohnehin für die Materie nicht möglich, da es eine Energie benötigen würde, welche untragbar wäre. Des Weiteren besagt die heisenberg´sche Unschärferelation die Unmöglichkeit eine gleichzeitige Feststellung von Ort und dem Impuls gebenden Partikel, welcher sich bewegen solle.

Die philosophische Anschauung

Nehmen wir an, es bestünde die Möglichkeit der Teleportation, bei der wir einen Menschen am einen Ort zersetzen und an einem anderen Ort anhand der genau gescannten Information aller Atome wieder aufbauen. Wäre das der gleiche Mensch? Kann die die Identität unserer Existenz einfach so auf den Bestandteil unserer Atome herunterbrechen? Woher wissen wir, was unser Bewusstsein überhaupt genau ist?

Das Problem ist unser riesiges Unwissen über unser Selbst. Wir können vielleicht die Distanz zum Stern Beteigeuze berechnen und messen und wissen wie die Vorgehensweise ist, wenn sich ein schwarzes Loch bildet, doch was wissen wir eigentlich über uns selbst? Wir wissen nicht viel über unser Bewusstsein und unsere Existenz, unser Wesen, von mir aus auch Seele. Wie können wir uns sicher sein, dass wir am anderen Ort wieder als das gleichdenkende Individuum erscheinen.

Wir könne uns nicht sicher sein, dass die identische Person am anderen Ort des Portals erscheint und nicht eine, wohlgemerkt ziemlich ähnliche, jedoch andere Person. Eine Zersetzung am Ort des Beginns bedeutet also der Tod dieser Person. Die Person, die am anderen Ende erschaffen wird, ist eine andere. Was wäre das für ein Preis den man bezahlen müsste, um schneller reisen zu können? Wie können wir jemals messen, was ein Individuum überhaupt ist? Wir können die Funktion jedes einzelnen Bereiches im Gehirn zeigen. Vom Hypothalamus bis zum limbischen System. Jedoch bleibt die Frage was Bewusstsein überhaupt ist stehts bleibend. In der gesamten Geschichte der Philosophie blieb stehts die Frage, was das Bewusstsein oder die Seele ist. Bevor wir diese Frage nicht beantworten können, was vermutlich nie geschehen wird, können wir vielleicht eines fernen Tages durch die Quantenteleportation und gravierende wissenschaftliche neue Erkenntnisse Materie von einem Ort zum anderen teleportieren. Dennoch wäre es nicht die gleiche Person. Es wäre eine sehr identische, aber eine andere.

„Das Bewusstsein lässt sich nicht anfassen. Es hat weder Farbe noch Form“

Dalai Lama

Ein Kommentar zu „Ist Teleportation möglich?

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: